Reisebericht Südindien 2013

Willkommen bei meinem Südindien-Reisebericht!
Hier könnt ihr euch von Kapitel zu Kapitel durchklicken!






1. - 2. Tag: Wien - Chennai  

2. - 3. Tag:
Chennai / Bahnfahrt in Richtung Mysore



3. Tag: Mysore mit dem schönen Palast 
Amba Vilas

Klick zum 4. Kapitel

4. Tag: Unser Tagesausflug führte uns zuerst zu 
den berühmten Tempeln von Somnathpur ...


Klick zum 5. Kapitel

 Immer noch 4. Tag: ... dann nach Srirangapattanam zum 
Sommerpalast von Tipu Sultan und schließlich in das
Vogelschutzgebiet von Ranganathittu 


Klick zum 6. Kapitel

5.- 6. Tag: Von Mysore ging’s per Bus nach  
Calicut (Kozhikode), dem Elefantencamp 
Punnathur Kotta (Anakkotta) und Cochin (Kochi)

Klick zum 7. Kapitel

7. Tag: In dieser Gegend gab es zur Erholung auch einen 
Strandtag an der malerischen Malabarküste

Klick zum 8. Kapitel 

8. - 9. Tag: Wir unternahmen eine entspannende 
Hausbootfahrt auf den berühmten Backwaters
 

 Klick zum 9. Kapitel
Immer noch 9. Tag: Fahrt durchs üppig grüne Bergland 
von Kerala, wo wir u.a. eine Gewürzplantage besichtigten 
und abends in Periyar eine Kathakali-Vorführung besuchten.



 Klick zum 10. Kapitel
10. Tag: Unser nächstes Ziel war die bekannteste Tempelstadt 
dieses Bundesstaates – Madurai, wo wir außer dem Minakshi-Tempel 
auch den Palast Nayak Mahal besichtigten. 



 Klick zum 11. Kapitel
11. Tag: Wir lernten die außergewöhnlichen Chettinad-Villen  
 kennen und besuchten eine Fliesenmanufaktur



Immer noch 11. Tag:
Mittags lernten wir die beliebte Chettinad-Küche kennen.
Wir erfuhren außerdem noch, wie Cashew-Nüsse verarbeitet
und Bronzefiguren hergestellt werden und besichtigten den
eindrucksvollen Brihadishvara-Tempel in Thanjavur



Klick zum 13. Kapitel
12. Tag: Wir besuchten unter anderem die berühmten 
Tempel von Kumbakonam und eine Seidenweberei



Klick zum 14. Kapitel
13. Tag: Über die einstige französische Kolonie Pondicherry 
(Puducherry)  ging es nach Mahabalipuram 
und schließlich wieder zurück nach 
Chennai (und von dort am 14. Tag nach Hause...) 



 Hier könnt ihr euch noch einmal unsere Route ansehen

Klick zum Epilog... nein, doch kein Klick ;o))

Was den Epilog betrifft, habe ich es mir anders überlegt... Ursprünglich wollte ich in
einem eigenen Posting auf die Fragen eingehen, die mir im Lauf des Reiseberichtes in
Form von Kommentaren gestellt wurden. Einige davon bezogen sich auf Umwelt-
verschmutzung, Armut und Überbevölkerung, einige auf die Vergewaltigungen,
von denen so häufig in den Medien berichtet wurde (und wird)...

Was letzteres betrifft, kann ich nicht viel sagen,
wir haben mit den Menschen in Indien nur positive Erfahrungen gemacht. Unter einer
so großen Zahl von Menschen (mehr als eine Milliarde) gibt es aber natürlich schwarze
Schafe. Wie überall. Das ist grausam und traurig, aber wohl nicht zu ändern. Und die
Medien stürzen sich gern darauf, weil es bewegende Nachrichten sind...

Was die anderen Punkte betrifft - auf diese bin ich zum Teil in einer kleinen Blog-
Serie eingegangen - und die will ich hier zum Abschluss noch für euch verlinken:

Fair Play Teil 1: Frau R. zeigt faire Klamotten
 
Fair Play Teil 2: Frau R. trägt einen Seidensari und versucht vernetzt zu denken


Fair Play Teil 3: Frau R. versucht ein paar Probleme zu vernetzen

Fair Play Teil 4: Frau R. denkt über die Erde nach ... und über Fußabdrücke...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen