Montag, 30. April 2018

Thailand-Reisebericht - Teil 2 - Bangkok, Königspalast

Sawatdii Kah*), ihr Lieben!

*) oder auch: Sawadikaa oder Sawadii kah - was dieser thailändische Gruß zu bedeuten hat (und warum ihn nur 
Frauen verwenden), könnt ihr  HIER nachlesen. (Und natürlich könnt ihr hier auch nachlesen, welche Grußformel 
Männer verwenden 😉) Und bei Tina gab's HIER einen kleinen Thailändisch-Sprachkurs!


Immer noch 2. Tag, 21. Februar 2018
Gegen Ende meines vorigen Reiseberichts-Kapitels begaben wir uns mit dem "Wasserbus" in 
Richtung Königspalast. Zwischen der Haltestelle und dem Palast ist man ständigen kulinarischen
Verlockungen ausgesetzt, denn hier reiht sich ein Stand mit deftigen, süßen oder fruchtigen 
Leckereien an den anderen. Zum Glück hatten wir im Hotel ein ordentliches Frühstück genossen!

Auch Kleidung, Taschen, Souvenirs aller Art werden hier in großen Mengen angeboten. Im
Nachhinein wissen wir, dass die Preise dort durchaus moderat sind - für eine der typischen Touristen-
Pluderhosen mit Elefanten und Ornamenten drauf werden selbst in der Nähe des Palasts nur rund
100 Baht verlangt (= etwa 2,6 Euro, und ich denke, man kann auch da noch handeln); in Hua Hin
(von dem wir ursprünglich gedacht hätten, dass es billiger als Bangkok sein würde) wurden solche
Hosen im Schnitt um 150 bis 200 Baht angeboten.





Da es sich beim Königspalast bzw. Großen Palast um eine der Hauptattraktionen
Bangkoks handelt, war hier natürlich der Bär los. Übrigens ist dieser Palast inzwischen nicht mehr
die offizielle Residenz der Könige von Thailand; König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.) - der Vater
und als beliebt geltende Vorgänger des heutigen Königs, veranlasste im Jahr 1946 die Verlegung der
Residenz in den Chitralada-Palast. Dort lebt nun auch sein Sohn Maha Vajiralongkorn oder kurz
Rama X., der Ende 2016 die Regierungsgeschäfte seines verstorbenen Vaters übernahm. 


 In Thailand ist es bei strengsten Strafen verboten, die Königsfamilie zu kritisieren - KLICK
Deshalb wird der Beliebtheitsgrad des neuen Königs auch nicht öffentlich diskutiert. In Wikipedia
kann man jedoch folgendes lesen: "Vajiralongkorn wird bei weitem nicht die Beliebtheit seiner 
Eltern zuteil." Und weiter: "Als Grund dafür wird unter anderem sein wechselhaftes Privatleben 
genannt."




 Ich nehme an, die Fotos, die durch die hiesigen Medien gingen und auf denen der rundum
tätowierte aktuelle König mit bauchfreiem Top bewundert werden kann - KLICK - hat man
in Thailand nicht zu Gesicht bekommen.
 
Sonst wäre man beim Palast-Eingang vielleicht nicht gar so streng mit mir gewesen, was meine
Kleidung betraf: Sie wurde nämlich von einer (ziemlich bös-hexigen) Kartenabreißerin als offenbar
unzureichend betrachtet! Ich hatte natürlich im Reiseführer gelesen, dass "angemessene Kleidung"
(ohne genauere Definition) im Großen Palast erwünscht war - aber dass mein langes Kleid in Kombination
mit einem die Schultern und Arme verhüllenden Tuch so wenig angemessen war, dass mich die Bös-
Hexe harsch anfuhr und mit grantigem Blick an meinem Tuch herumzupfte, hätte ich nicht erwartet. Ich
begriff zunächst nicht einmal, was sie von mir wollte - Tücher werden für gewöhnlich in Tempeln
und Kirchen als züchtige Schulterverhüllung gern gesehen - eine andere Kartenabreißerin bedeutete
mir dann, dass ich im Laden nebenan ein T-Shirt kaufen müsse.

Ihr habt ja in meinem vorigen Reiseberichtskapitel gesehen, wie ich gekleidet war, unten zeige
ich euch das Tuk-Tuk-Foto noch einmal - und daneben dann die Bilder mit dem grauen Shirt, das
ich kaufen musste, ob ich wollte oder nicht. (Nunja, ich hätte eine andere Farbe nehmen können,
aber es gab zu den hässlichen Formen hauptsächlich Farben, die wohl kaum einer tragen mag):


Hätte ich DAS gewußt! Ich hatte ja mehrere hauchdünne Langarmblusen im Thailand-Gepäck!


Meine Tochter lachte, als sie die Bilder von mir im grauen Shirt betrachtete: "Da sieht man die
Brustwarzen durch, aber Hauptsache, du hast diese kleinen Ärmel dran!" Tja, woran man mal
wieder erkennt, welch erotische Macht in meinen Schultern steckt! Weiblichkeit pur - da können
simple Brustwarzen nicht dagegen an.

Vielleicht hatte die Bös-Hexe aber auch Verwandte in dem T-Shirt-Laden. Für Thailändische
Verhältnisse war das blöde Shirt jedenfalls teuer, ich glaube, es kostete 250 Baht. Und ich HASSE
Shirts mit solchen engen Halsausschnitten, so etwas trage ich nicht einmal zum Turnen! Deshalb
sagte ich auch zu Herrn Rostrose, ER solle sich ein Shirt aussuchen, das er später tragen würde.
Und somit wurde es das Edi-komplatibelste graue Shirt (mit einem kleinen violetten Hippo drauf,
naja, jeder muss so seine Opfer bringen). Dies nur zu eurer Warnung, falls ihr mal vorhabt,
den Bangkoker Königspalast zu besuchen.

Aus meinem in der Palastanlage geplanten Outfit-Shooting wurde also nichts, aber meine gute
Laune ließ ich mir, wie ihr seht, davon trotzdem nicht dauerhaft verderben. Immerhin war dies
die einzige unangenehme Erfahrung in Thailand. Und der Große Palast war die Zusatzinvestition
durchaus wert - kommt mit und staunt:



Ich mag gerne Fotos ohne viele Leute drauf - deshalb habe ich am liebsten Dächer und Details fotografiert ;-) ...
... oder interessant aussehende Einzelpersonen.

Edi hingegen hatte keine Scheu vorm Großen Ganzen


 


All die prachtvollen Mosaike hatten es mir besonders angetan. Und auch die Wandmalereien
waren sehr sehenswert:






Ihr glaubt mir sicher, wenn ich euch sage, dass man kaum wußte, wo man als erstes hinschauen
soll bei all der Pracht. Aber es gab auch Orte, wo man die Augen gut ausruhen konnte - nicht
weil es nichts zu sehen gab, sondern weil grün so beruhigend ist...





Es ist wohl unschwer zu erkennen, dass die Anlage riesig ist und man sich darin stundenlang
verlieren kann. Ich habe keine Ahnung, wie lang wir dort waren, aber bestimmt haben wir uns
beim Großen Palast länger aufgehalten als bei den beiden anderen Sehenswürdigkeiten, die wir
an diesem Tag noch besucht haben - und auch mehr fotografiert. Was keineswegs bedeutet, dass
 der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha) oder der Wat Arun (Tempel der Morgenröte) nicht
fotogen gewesen wären...


Doch über diese zwei anderen Besichtigungen erzähle ich euch erst in meinem nächsten
Reiseberichtskapitel. Für heute schließe ich mit dem Bereich, den wir im Palast als letztes
gesehen haben - und mit einige Wächtern: solchen aus Fleisch und Blut, solchen aus Stein
und einem gemalten Wächterpaar auf einer hölzenen Tür:







Ich hoffe, es hat euch wieder Freude bereitet, mich zu begleiten! Herzlichen Dank fürs
Mitreisen und für euer Interesse! Und danke außerdem für all eure lieben Zeilen zu
meinem Posting über die rostrosigen Aktivitäten im fast hochsommerlichen April - von
Gartenverschönerungen über Katzenbilder bis hin zu Klamotten-News 😊😉😎

 
Auch für eure Kommentare und Verlinkungen zu meinem letzten ANL-Beitrag sage 
ich herzlich DANKESCHÖN! Bis zum Abend des 1. Mai könnt ihr dort noch eure 
Postings rund um den Themenkreis Achtsamkeit + Nachhaltigkeit  + Lebensqualität 
= A New Life verlinken. Ich freue mich schon drauf - und die Welt freut sich darüber noch
mehr!


Fotos: Herr und Frau Rostrose
Herzliche Rostrosengrüße 
und einen guten Start in den Wonnemonat Mai!
Eure Traude
๑๑☼๑๑☼๑๑☼๑๑☼๑๑☼๑๑





Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Tinas Freitagsoutfit, Sunnys neuem Linkup Fallen in Love
Color of the Month von Maren - Farbwunder Style,
den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,
der Gartenglück-Linkparty, bei Achtsamkeit+Nachhaltigkeit+Lebensqualität=ANL
und bei einfach nachhaltig besser leben EiNaB









Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Traude,
    was ein wundervoller und farbenprächtiger Reisebericht. Wie eindrucksvoll alles.
    Da werde ich sicher nie hinkommen viel zu weit, deswegen schön, dass du mich virtuell mitgenommen hast, alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  2. Jedes einzelne Gebäude für sich ist fantastisch und so detailreich. Mehrere davon nebeneinander sind für mich allerdings eher eine Reizüberflutung und mir geht es wie dir. Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll. Da tut ein bisschen Grün wirklich gut.
    Na, liebe Traude, wie kannst Du es auch nur wagen, halbnackt in den Palast eindringen zu wollen, lol. Ich denke mal, die bös-hexige Eingangswächterin bekommt ein paar T-Shirt-Prozente. Grx, T-Shirts mit so engem Halsausschnitt kann ich auch gar nicht ab an mir.
    Viele liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    dein schöner Post erfreut mein Herz.

    Sonnie rüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, liebe Traude, was sind Deine Schultern aber auch unzüchtig! Sei froh, dass Du nicht auch noch in Begleitung des tätowierten Königs im neckischen Tanktop aufgetaucht bist ;-D. Oje, wenn ich je wieder nach Thailand will, sollte ich diesen Komment besser wieder löschen, oder?
    Ich bin auch jemand, der im Allgemeinen sehr respektvoll mit anderen Bräuchen und Sitten umgeht und sich anpasst. Wenn's aber lächerlich wird, dann seh ich's oft auch nicht ein. Aber rumdiskutieren hilft da oft nichts, im Gegenteil, da zieht man noch jede Menge Aufmerksamkeit auf sich... und das ist gerade in Thailand nicht so gefragt! Deshalb finde ich, hast Du die Situation doch meisterhaft gelöst - und Dein Mann hat ein neues T-Shirt! :-D
    Ich war zweimal im Königspalast - im T-Shirt, kein Problem! - und die Damen an der Kasse waren jedesmal sehr untypisch thailändisch, also eher unfreundlich! Das kennt man sonst ja nur von zu Hause :-D
    Tolle Fotos hast Du gemacht!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön und prachtvoll, bei deinen Bildern erinnere ich mich gerne wieder daran.
    An landesübliche Sitten halte ich mich als Gast überall gerne.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, da ging es weniger um Züchtigkeit, sondern eher darum, den Umsatz ein wenig zu steigern ;) Aber sehr schöne Eindrücke hast du mitgebracht. Mich hat es bisher noch so überhaupt nicht nach Asien gezogen. Die Kultur dort ist einfach nicht so meine Welt.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Hello Traude,
    Nice to see all these wonderful places. And lovely to see that special food on the cozy market stalls. Enough to see and good that you've photograph all these places. So we can enjoy with you.
    I think you will have a good time there.

    Big kiss, Marco

    AntwortenLöschen
  8. Einfach klasse was für tolle Reisen ihr immer so unternehmt, da wird man ja richtig neidisch.Super schöne Fotos !Wir waren dieses Jahr in einem tollen Winterurlaub Dolomiten gemacht.Auch total zu empfehlen. Liebe Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen
  9. Hachz mein Herz klopft ganz arg, ich kanns gar nicht fassen, dass ich genau das auch alles gesehen habe.:) So schön eure Fotos. Das mit dem Shirt ist echt doof, ich hätte auch gedacht ein Tuch sei ausreichend. Zumal unsere thailändischen Freunde Kleidchen anhatten, die vor dem Knie endeten ;) Das kommt wohl drauf an, wer da steht und schaut.
    Danke Traude, ich freu mich schon wenns weiter geht. Öhm, ich könnte auch wieder einen Bericht schreiben, ist wie Urlaub :)
    Liebe Grüße auch an Edi, dickes Bussi Tina

    AntwortenLöschen
  10. Andere Länder - andere Sitten... Deine Bilder sind auf jeden Fall wieder traumhaft und ich finde es immer interessant, was Du aus den Ländern berichtest.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Magical country, magical photos...look at all those golden structures, at all those details and sculptures...that is pure art! Thailand is an amazing country. Thank you for sharing!

    AntwortenLöschen
  12. Sehr beeindruckend liebe Traude. Vielleicht warst Du der Dame zu bunt? Kann ich mir aber gar nicht vorstellen, da das Land an sich ja schon bunt ist. Tja, da steckt man nicht drin.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    danke für die herrlich bunten Bilder aus diesem fernen Land!
    Ich wünsche Dir einen schönen 1.Mai!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. bin wieder da... wir haben in lausanne auch einen thailändischen tempel in einem park , geschenkt vom könig der in lausanne studierte..bin nicht sehr sensibel ,mein geschmack ist weniger goldig :)))und auch mir ging es so...durfte nicht in den vatican, hatte eine lange hose an..aber frauen ohne ärmeln belegten sich mit taschentücher und durften so rein...die welt dreht nicht rund! bises

    AntwortenLöschen
  15. Das mit dem T-Shirt ist ja eine heisse Geschichte:-)) in jedem Fall bestimmt immer für einen Lacher gut...und das ist wahrscheinlich auch das beste, was man in so einem Fall machen kann.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  16. wozu is man könig wenn man nichtmal ordentlich einen draufmachen - und ausserdem noch ein paar leute schikanieren kann? ;-DDD
    tolle fotos habt ihr im palastgelände gemacht!! hat auf jeden fall den t-shirt-kauf gelohnt. besonders gefällt mir die mischung von architektur und garten.....
    grüsse aus dem sommersalon! xxxx

    AntwortenLöschen
  17. Wow, einfach nur wow! Welch wunderschöne Fotos! So farbenprächtig! Das war sicher eine phantastische Reise!
    Danke fürs Zeigen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    jedes Foto enthält so viele Details, man kann immer weder etwas neues entdecken. Und alles so voller Farben, so bunt. Wenn ich mir da die graue Betonbauweise bei uns daneben vorstelle...
    Schön, dass die Kartenabreißerin dir deine gute Stimmung nicht wirklich vermiesen konnte. Etwas anderes hätte ich mir auch nicht vorstellen können. Genial, wie du deinen Mann in den Shirtkauf mit eingebunden hast.
    Sei lieb gegrüßt von
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    eine Farbenpracht (nicht nur Kleidungsmäßig) jagt die nächste. Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus, diese Eindrücke sind ja überwältigend. Für Euch die ihr dort wart bestimmt noch sehr viel mehr als Nachhall denke ich mir!
    Liebe Grüße und einen tollen Mai wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  20. da jagen sich die Farbenprächtigen Bilder um die Wette!
    wouw...unglaublich was alles auf all deinen bunten Collagen zu sehen ist, darunter geht ja fast jeder Weiss - Post ":-)) unter...der gerade on ist.:_)
    man staunt was man alles betrachten kann..diese tempel sind der Hammer, dass man sich bedecken muss, sollte - es ja Pflicht ist und außerdem die Dame auch noch Kohle damit macht die Passanten zu bestücken war irgendwie klar...
    einnahmen müssen von den Touristen her die sich die Pracht beschauen wollen.
    Wundervolle Bilder und dein neu errungenes T - Short - für dich gar nicht kleidlich - ist zumindest eine Errungenschaft für den Rostrosenmann...(wenn*s passt(:-)
    eine wundersame reise - eine wundervolle reise - mir ist das Land gänzlich fremdartig angehaucht - aber in Bildern faszinierend schön....gerne durfte ich dich hindurchbegleiten...herzlichst Angelface..

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    das Häkchen bei den Kommentaren (Checkbox)ist auch so eine Fehlinformation zur DSGVO. Inzwischen wird davon abgeraten. Es herrscht das reine Chaos, was ja die Blogger immer mehr verunsichert. Hinzu kommt, dass Blogger/blogspot keine Infos rausgibt. Falls abgemahnt würde, richtet sich die Strafe nach den Einkünften des Unternehmens, woran man gleich eerkennt, dass es sich um ein Gewerbe handeln muss. Natürlich entbindet das Niemanden vom Telemediengesetz und dem Datenschutzgesetz, welches jetzt schon besteht. Das sollte man aber nicht vermischen bzw. verwechseln. Am 8.5. habe ich ein Webinar in Sachen DSGVO. Wahrscheinlich kann ich danach meinen Blogpost zur DSGVO updaten. Falls du dann darüber schreiben möchhtest, darfst du gern auf meinen Blog hinweisen, allerdings mache ich keine Rechtsberatung. Das sind lediglich Infos, die ich gesammelt habe, ohne Gewähr.
    Nun noch zu deinem Post:Das sind sehr interessante und schöne Fotos. Ein schöner Einblick in dieses Land. Vielen Dank dafür!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo
      das mit dem Abmahnen stimmt nicht so ganz
      wer eine Abmahnung erhält muss zumindest die anwaltlichen Kosten tragen und wird aufgefordert eine Unterlassungsverpflichtung zu unterschreiben ..
      wenn man dann wieder auffällt kommt es zu einer Vertragsstrafe die sich nach dem Einkommen (und Streiwert) richtet .. das läuft dann aber schon über das Gericht
      etwas anderes ist eine Anzeige bei der Behörde wegen Verstoßes gegen die DSGVO
      die kann dann nach Ermessen handeln
      von Verwarnung bis Strafen
      LG
      Rosi

      Löschen
    2. Liebe Rosi,
      aber soweit ich es sehe bzw. nach den Infos, die ich bisher aus dem Netz ziehen konnte, haben einzelne Abmahnanwälte keine Befugnis, Datenschutzverstöße an sich abzumahnen, auch nicht im vermeintlichen Auftrag einzelner Personen, die meinen, ihre persönlichen Datenschutzbelange wären verletzt. Solche Personen müssen sich an die Datenschutzaufsichtsbehörden wenden. (Quelle der Info unter anderem hier: https://www.e-reader-forum.de/sonstiges/cafe/28840-dsgvo/?pageNo=2 ) Und auch dies betrifft offenbar nur die kommerziellen Blogs. Wieviel Prozent von welchem Umsatz würden sie denn z.B. bei dir oder mir einklagen wollen? Na eben. Und ich würde auch auf die Barrikaden gehen, wenn man mir Anwaltskosten aufbrummt.
      Ich hoffe, diese ganze Datenschutzpanik ist bald zu Ende und wir (jedenfalls die, die dann noch da sind) können dann wieder friedlich weiterbloggen.
      LG Traude

      Löschen

  22. An eye-catching ride.
    A lot of beautiful things to see.
    I loved the statues.
    The clothes all colors!
    Good start to the month.

    AntwortenLöschen
  23. Ich wäre dort nur am essen gewesen, die Küche soll ja ein Traum sein. Tolle Fotos. LG Romy

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    danke, dass Du mich mitgenommen hast in diesen faszinierenden Palast. Ich habe mir auch das Bild des neuen Herrschers angeschaut, das Du verlinkt hast und bin zu der Überzeugung gekommen, wenn Du Dir schon ein T-Shirt kaufen musstest, dann kommt der neue Herrscher niemals in seinen Palast rein.
    Die Bilder sind toll und wirklich sehr interessant. Nochmals danke fürs Zeigen.
    Ich wünsche Dir schon mal ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  25. Obwohl Thailand nie auf meiner Reiseliste stehen wird (wegen dem Klima) schaue ich mir gerne Reiseberichte, wie die von Dir oder der lieben Tina an! Die Fotos sind echt toll geworden, man sieht sofort, wie viel Spaß du dort hattest und (wie immer) hast du dich perfekt mit den Outfits eingepasst!
    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
  26. Oh wie wunderschöne Bilder. War dort vor ca 20 Jahren und erinnere mich gerne daran zurück.
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  27. Liebste Traude,

    natürlich sind Deine Schultern erotische Weiblichkeit pur ... daher ist es doch klar, dass die Hexe am Eingang auf eine züchtige Verhüllung bestehen musste! Hihihi! Ich bin mir sicher, dass das graue Shirt Edi sehr gut stehen wird ;-) Die Investition war jedenfalls gut angelegt, denn die Pracht des Königspalastes macht einen wirklich sprachlos.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  28. einfach herlich
    mich würden die ganzen Eindrücke erschlagen
    na ob mit oder hen Shirt
    darauf kam es in mitten dieser Pracht dann auch nicht drauf an ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!