Mittwoch, 14. Juni 2017

ANL # 18 - Die Rettung einer alten Bluse und verschiedenste Gartenfreuden

Servus ihr Lieben,



Es war einmal - und es ist immer noch - eine alte schwarz-weiße Bluse mit Sternen und Spiralen 
drauf. Die besitze ich seit den frühen 1990er-Jahren. Diese schwungvolle Bluse mochte ich sehr gern 
- und ich mag sie nach wie vor. 


 

 
Doch eines Tages blieb etwas am Rücken der Bluse kleben: War es 
gelber Kaugummi, den ein freundlicher Mitmensch auf einem U-Bahn-Sitz deponiert hatte? War es 
Harz, das von einem Baum auf eine Parkbank getropft war? War es Sternenstaub, der feucht und 
klebrig geworden war? Es blieb jedenfalls nach sämtlichen Rettungsversuchen ein unübersehbarer 
gelblicher und leicht erhabener Fleck auf dem Rücken der Bluse zurück.




Der Fleck musste wieder unsichtbar werden, aber wie? Es dauerte eine Weile, bis mir eine Lösung 
einfiel. Wäre ich eine Näherin, hätte ich vermutlich kurzerhand mit Nadel und Faden ein paar 
zusätzliche Sterne auf die Bluse appliziert. Bei meinem Nähtalent scheute ich mich jedoch davor. 
Und so begann ich nach etwas Passendem zu suchen, das man aufbügeln kann. Das dauerte.




Ich fand schließlich Sterne in schwarz und grau. Wie sich herausstellte, waren sie eine Spur zu 
klein für den Fleck. Doch jetzt wollte ich nicht mehr länger weitersuchen, weshalb ich an dieser 
Stelle sowohl einen grauen als auch einen schwarzen Stern darüber bügelte. Einen kleinen Fehler, den 
vor Jahren meine Katzen mit ihren Krallen verursacht haben, kaschierte ich  auf dieselbe Weise. Und 
an anderen Stellen der Bluse tauchen ebenfalls schwarze oder graue Sterne auf. 


 


Wie die gerettete Bluse an Frau Rostrose aussieht, zeige ich euch ein Stück weiter unten. Zunächst
will ich hier ein paar Gartenbilder einfügen. Diese sind allerdings nicht ganz aktuell, denn einige
von ihnen habe ich vor unserer Kur aufgenommen und einige danach. Ich wollte wissen, wie sehr
sich unser Garten in den drei Wochen verändern würde.

Fotos vom 10. April 2017:

Das Wildbienenhotel am Pavillon hatte zu dem Zeitpunkt zwei (oder zweieinhalb?) Gäste...
Die Traubenhyazinthen blühten noch, der Flieder war knospig, die Bergenie auch.

Fotos vom 6. und 13. Mai 2017:

Hier ist das Grün schon um einiges üppiger. Maxwell und Nina genießen das sehr!


Die Bergenien sind schon fast verblüht, der Flieder ebenfalls. Dafür ist der Sternkugellauch
bereits schön kugelig, und in den Thymianblüten, in der Katzenminze sowie im Kriechenden
Günsel sind Bienen und Hummeln unterwegs. Das Wildbienenhotel hat sechs Gäste. Und die 
Kirschen am jungen Kirschbaum sind noch gelb. (Inzwischen haben wir sie geerntet - 
alle vier! 😉😜😏) 


Maxwells Hobby Nr. 1: Katzenminze naschen. Ninas Hobby Nr. 1: auf sonnenbeschienenen Steinen wälzen!


An den Nina-Wälze-Fotos kann man ganz gut erkennen, dass unser Rasen in Wahrheit eine
(hier kurz geschnittene) Wiese voller Gänseblümchen, Löwenzähne, Kriechendem Günsel, 
Spitzwegerich und Breitwegerich, Klee etc. ist. Natur eben, ohne Unkrautvernichter. Wir haben
lieber einen gesunden Garten, in dem sich Tier und Mensch wohlfühlen können, anstelle eines
gelackten Parks.




Wie sich unser Garten in der Zwischenzeit weiter entwickelt hat, zeige ich euch demnächst. Nun
kommen die oben versprochenen Fotos der reparierten Bluse an der Frau. Ich finde, so kann man 
das lassen, was meint ihr?




Vielleicht ist euch ja aufgefallen, dass ich mich ab Ende Mai jetzt abermals recht still verhalten
habe. Der Grund dafür: Wir Rostrosen waren tatsächlich neuerlich ein Weilchen abwesend
- und diesmal war's dann doch eine Reise. 

Einige von euch werden nun wohl wieder sagen, ihr seid ja dauernd unterwegs, aber: Die Namibia-
Kapstadt-Reise fand im Oktober und November 2016 statt, das ist jetzt mehr als ein halbes Jahr her.
 Dazwischen waren wir zwar auf Kur, aber das passiert nur alle paar Jahre einmal - und wenn's nach uns 
gegangen wäre, hätten wir diese Kur schon vor mindestens einem Jahr gemacht - da war sie nämlich
bereits hochnotwendig. Der späte Kur-Termin hat für ein ziemlich unpraktisches Timing gesorgt ...

 In welche Weltgegend es uns diesmal verschlug, werdet ihr in Bälde von mir erfahren. Sorry,
dass es bei mir mit dem Kommentieren im Moment etwas dauert, Herrn Rostrose und mich hat am
Ende der Reise eine ausgewachsene Bronchitis ziemlich "kalt erwischt" ...





Aber jetzt, ihr Lieben, seid sowieso mal wieder ihr an der Reihe mit euren Themen, die die Welt ein
Stückerl besser machen: Am Ende dieses Posts könnt ihr eure eigenen Beiträge wie üblich bei ANL
verlinken. Jede Menge Anregungen dazu findet ihr HIER - und zu den Spielregeln in Kurzform 
kommt ihr HIER. *)

*) Wenn ihr auf diese Links klickt, bekommt ihr übrigens auch eine Anleitung, wie das mit dem

Linkup genau funktioniert (für alle, die es bisher nicht versucht oder geschafft haben). 

Habt keine Scheu, auch Ideen zu posten, die euch "klein" erscheinen - erzählt oder zeigt uns bitte 
jede Kleinigkeit, mit der ihr die Welt zu einem besseren Platz macht bzw. die zu den Begriffen 
Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Lebensqualität passt. Denkt daran: Jede gute Idee kann 
ansteckend wirken!




* Die Wolfsschützzerin Elli bat mich, euch die folgende Petition 
ans Herz zu legen: 

Wanderschäfer Sven de Vries weiß sich keinen Rat mehr. Er möchte seine Tiere vor dem Wolf 
schützen und darf es nicht. Die Bundesregierung sieht bisher noch keinen Handlungsbedarf.
Darum hat er eine Bundestags-Petition ins Leben gerufen, um Weidetierhaltern die nötige 

Rechtssicherheit und rechtlichen Rahmenbedingungen zum Einsatz von Herdenschutzhunden zu 
geben und durch eine Ausnahmeregelung der TierSchHuV den praktischen Einsatz von 
Herdenschutzhunden zu ermöglichen.
Direktlink zur Bundestags-Petition!



Meinen heutigen Beitrag schicke ich zur Blogparade einfach.nachhaltig.besser.leben.
und außerdem zu fix it, zur Gartenglück-Linkparty, weiters zum Natur-Donnerstag von  
Und außerdem finde ich, dass das Muster der Bluse ganz gut zum "Alice in Wonderland"-
Thema der "Modischen Matronen" Beate, Natalia und Tina passt.

Herzliche Rostrosengrüße
von eurer Traude



Kommentare:

  1. Die Bluse ist cool. Voll mit Hexenzeichen, die mit Kreide auf eine Tafel geschrieben worden sind.

    Viele Grüße an den Raben Abraxas.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Erst mal gute Besserung!!!! Und dann - die Gartenbilder sind einfach wundervoll! Und die alte/neue Bluse ist auch richtig super geworden! Auf die Reise bin ich natürlich auch sehr gespannt!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Traude
    Die Bluse ist wirklich toll geworden - eine super Idee. Wunderschön sind auch die Gartenbilder.
    Ich wünsche Euch eine gute und baldige Besserung. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Gut gerettet! Ich möchte sofort Nina Bauch kraulen, wenn sie sich so in der Sonne wendet!
    Sonnige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Die Petition habe ich natürlich unterzeichnet!

      Löschen
  5. Die Bluse ist toll geworden! Dein Garten gefällt mir auch sehr gut!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen und herzlich willkommen zurück, liebe Traude! Eurer Garten ist ein Paradies für Insekten und Katzen. Super, dass auf Eurem Rasen auch Blümchen und das ein oder andere Kräutlein wachsen dürfen. So ein Tennisrasen ist auch nicht mein Ding. Mir geht's wie Ines, ich möchte Nina auch sofort am Bauch kraulen.
    Mit der Blusenreparatur hättest Du gar nicht so lange warten müssen. Bügelapplikationen kannst Du Dir nämlich ganz leicht mit doppelseitig klebendem Bügelvlies (z.B. Vliesofix) selbst herstellen. Das Vlies bügelst Du auf die Rückseite eines passenden Stoffes. Auf dem Trägerpapier kannst Du Dir dann die gewünschte Form in der notwendigen Größe aufmalen und ausschneiden. Dann wird das Papier abgezogen und die Applikation aufgebügelt.
    Schade, dass Euer Urlaub mit einer Bronchitis geendet ist. Ich wünsche Euch beiden gute Besserung und das schnellstmöglich.
    Ganz viele liebe Grüße und ein paar virtuelle Hustenbonbons
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    euer Garten ist ja eine wahre Wohlfühloase!
    Und deine Bluse hast du genial gerettet.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Die Bluse hast Du wundervoll gerettet! Von der hätte ich mich auch schwer getrennt.
    Was für einen schönen Garten Du hast. Ein richtiges Kleinod habt ihr da erschaffen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,

    gute Genesung und sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Smile - Blues gerettet und schone Gartenfotos geknippst - das hast du beides

    fein gemacht Traudel

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Eine klasse Idee, den 'Sternenstaub' zu überdecken - muss ich mir merken! --- Liebe Traude, eines musst du ganz sicher dich: Dich dafür rechtfertigen, warum ihr 'schon wieder' im Urlaub ward :-)!!! - Gute Besserung und liebe Grüße - ich freue mich auf den Bericht eurer letzten Reise! Martina

    AntwortenLöschen
  12. Naturlich war das Sternenstaub! Das hast Du super gemacht mit der Bluse. Du bist da echt ein Vorbild Traude! Euer Garten ist toll und das Hotel wird tatsächlich angenommen. Ich habe schon so viele total leerstehende Insektenhotels gesehen.
    Ich bin gespannt welchen Reisebericht ich bald lesen darf und freue mich schon drauf :)
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Das...

    Zitat: "Wir haben
    lieber einen gesunden Garten, in dem sich Tier und Mensch wohlfühlen können, anstelle eines
    gelackten Parks." Zitat Ende

    ... finde ich toll! Der Vermieter lässt unseren Rasen ständig abmähen, all die schönen Blümchen werden einfach nieder gemäht im wahrsten Sinne des Wortes. Das macht mich immer traurig, denn kaum wächst es wieder, schwupps, wird wieder drüber gebrettert und Gott weiss was an Chemikalien verstreut.

    Nina möchte ich auch sofort kraulen ♥ Die Sternenbluse ist toll, da hast Du eine witzige und hilfreiche Idee gehabt!

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    ich finde Du hast die Bluse sehr schön repariert, die grauen und schwarzen Sterne passen perfekt.
    In den drei Wochen Eurer Abwesenheit sind die Pflanzen im Garten recht üppig gewachsen, das konnte man bei uns hier auch gut sehen wie plötzlich alles geradezu in die Höhe schoss.
    Unser Rasen ist übrigens auch mehr eine Grünfläche als ein Rasen, an manchen Stellen wächst alles Mögliche nur kein Gras und das bleibt auch so.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Traude!

    Ich freue ich sehr, dass Du bei fix it mit dabei bist mit dieser tollen Reparaturidee. Vor allem bin ich davon begeistert, weil es keine Nähkünste braucht. Daran scheitert es ja nicht nur bei Dir sondern auch bei vielen anderen.

    Deshalb ein wirklich sehr wertvoller Tipp, über den ich mich in meiner Sammlung sehr freue.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  16. liebe Traude,
    tolle Idee wie Du Deine Bluse zu neuem Leben erweckt hast! Schaut super aus!
    Im Garten hat sich in 4 Wochen schon eine Menge getan. So schön ist es bei Dir!
    Wiesen in denen alles blühen darf, sind die allerschönsten!
    noch einen schönen Abend und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  17. Gute Idee, die Bluse so zu retten!
    Gute Besserung, und schöne Reise 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  18. Wie schön, dass Du die Bluse retten konntest. Sie sieht hochmodern aus. Der Schnitt ist ja wieder angesagt. Ich hoffe, es geht Euch inzwischen wieder besser.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    die Bluse ist richtig toll geworden ! Das war eine sehr gute Idee, die Sterne aufzbügeln. Es fällt überhaupt nicht auf, nicht mal, wenn man es weiß.

    Euer Garten ist wunderschön ! Ich freu mich schon, mehr davon zu sehen.

    Hoffentlich geht es Euch soweit wieder gut. So ein Infekt kann einen ganz schön platt machen. Ich wünsche Euch gute Besserung !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude, wollte bei dir verlinken, hat aber nicht geklappt. Sorry. Deine Garten ist ja wunderschön und die Bluse chic. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    tolle Fotos und du schaust super aus, toll ist auch die Bluse.
    Sehr schön deine bunten Gartenfotos und die Nina und Maxwell wie süß.
    Ein schönes Wochenende alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Rostrose, jetzt hat es mit dem verlinken geklappt. Schönes erholsames Wochenende!

    AntwortenLöschen
  23. Liebste Traude,

    das kann man aber wirklich so lassen;-) Eine wirklich gelungene Blusenrettungsaktion! Es wäre sehr schade um das schöne Stück gewesen, noch dazu, wo es Dir so ausgezeichnet steht.

    Wunderschön sind die Fotos von Eurem prachtvollem Garten. Kein Wunder, dass sich dort Maxwell und Nina so wohl fühlen.

    Ich freue mich schon auf den neuen Reisebericht!

    Nun wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag und vor allem ganz schnelle Besserung!

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  24. Bluse und Blüten zum Dahinschmelzen... Wunderschönes Bunt im Garten. Liebe Grüße und alles Gute! Ghislana

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,
    da bin ich ja schon sehr gespannt, wohin Ihr diesmal gereist seid! Und hoffentlich geht es Euch nach der Bronchitis, die Euch nach der Kur erwischt hat, soweit wieder gut.
    Euren Garten mag ich ja sehr, ich denke Du erinnerst Dich, da ich Dir das auch schon geschrieben habe. Unglaublich was in der Zeit zwischen den Fotos passiert ist - ein Paradies ist Eure grüne Oase zu jeder Zeit.
    Da fühlen sich sicher nicht nur Eure Katzen wohl :)
    Und ich finde, Euer Rasen sieht richtig gut aus! Obwohl ich regelmäßig Löwenzahn und Disteln und noch ein paar andere nicht so tolle Gewächse aussteche, wird das auch bei uns nichts mit dem englischen Rasen, wir wohnen einfach auf dem Land und die Felder sind direkt neben unserem Garten :) Aber Unkrautvernichtsmittel geht für mich auch gar nicht!
    Genial Deine Sternenlösung für Dein schönes Hemd. Abgesehen davon war das gelbe sicher Sternenstaub :) Gut schaust Du aus!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude, ich muss mich doch wenigstens mal kurz melden. Der Rundgang bei Dir ist mal wieder eine reine Freude und gute Ideen hast Du ja zuhauf. Bald bin ich auch wieder dabei.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,

    oh ja der Maigarten ist einfach herrlich anzuschauen. Ich liebe diesen Monat eh und gerade was die Natur betrifft ist da das Grün am Allerschönsten♥ Wie gut dass Du die Bluse retten konntest ich finde sie schön und zeitlos. Nun wünsche ich Dir noch einen wunderbaren sonnigen Sonntagabend

    Herzliche Grüße und dicke Katzenkrauler
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  28. wunderschöne Gartenbilder..
    eine bunte Wiese ist mir auch lieber als englischer Rasen ;)
    das du die Bluse "verändert " hast fällt gar nicht auf

    hoffentlich ist die Bronchitis auskuriert
    die kann sich oft hartnäckig halten
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rum zukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen
  30. bravo für die blusenrettung!
    und danke für die miezenbilder - hach sind die 2 herzig! leute die ihren rasen mit chemie bearbeiten finde ich gruselig - was ist so schlimm an gänseblümchen etc?
    knuffel mäx und nina von mir! xxxx

    AntwortenLöschen